kinderbuchblog

Alles rund ums Kinderbuch

Ein Tiger kommt zum Tee

IMG_2567

Heute möchte ich euch einen gaaanz alten Klassiker vorstellen – vielleicht kennt ihn der oder die eine oder andere aus der eigenen Kindheit. Judith Kerr, die 1973 den Jugendliteraturpreis für „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ erhielt, hat dieses süße Vorlesebuch geschrieben und illustriert.

Die Geschichte ist sehr einfach und doch charmant. Sophie und ihre Mutter bekommen Besuch von einem Tiger, einem sehr wohlerzogenen Tiger noch dazu. Er setzt sich zu ihnen, um Tee zu trinken – und isst den beiden nach und nach alle Leckereien vom Butterbrot bis zu den Plätzchen weg. Doch da sein Hunger immer noch nicht gestillt ist, macht er sich auch noch über den Kühlschrank und die Vorratskammer her – und trinkt zu guter Letzt die Wasserleitung leer. Als Sophies Papa nach Hause kommt, gibt es nichts mehr zu essen, so dass sich die Familie einen schönen Abend im Restaurant macht. Am nächsten Tag machen Sophie und ihre Mutter einen Großeinkauf inklusive einer Dose Tigerfutter für den Fall, dass der Tiger wieder kommt.  „Aber er kam nie wieder“.

Die einfache Geschichte ist so liebenswert, da sie so lapidar und mit einer Prise englischem Humor erzählt wird. Es gibt weder eine Lehre noch einen besonderen Aha – Effekt, und doch macht sie einfach Spaß! Auch die klassischen, etwas retro-mäßig wirkenden Illustrationen sind einfach nur nett anzusehen, und gerade bei kleineren Kindern sehr beliebt. Alles in allem ein sehr nettes Vorlesebuch ab 3 Jahren.

Und hier gibt es den Partnerlink zu amazon.

 

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 16. August 2015 von in ab 3 und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: