kinderbuchblog

Alles rund ums Kinderbuch

Der unglaubliche Bücherfresser

Lange war es still hier im Blog – zu lange sicherlich. Aber damit kein Zweifel an meinen guten Absichten aufkommt, möchte ich euch heute ein Buch vorstellen, das mit folgendem Satz beginnt: Henry liebte Bücher. Das können wir hier getrost auch von uns sagen – und deshalb kommt dieses schöne, leicht skurrile Buch sehr gut an.

Die Geschichte von Henry, geschrieben und illustriert von Oliver Jeffers, zeigt uns einen Jungen, der etwas anders tickt, als die meisten der kleinen Bücherwürmer. Denn er verschlingt die Bücher nicht buchstäblich – sondern tatsächlich! Er beginnt mit einzelnen Wörtern und Sätzen, um dann bald ganze Bücher jeglicher Art zu verschlingen – am liebsten rote. Der wunderbare Effekt: er wird ebenso klüger, als wenn er sie lesen würde, nur geht das Essen natürlich wesentlich schneller als das Lesen. Doch eines Tages überspannt er den Bogen und er beginnt sich immer schlechter zu fühlen. Auch das Erlernte gerät durcheinander und er kann sich nicht einmal mehr verständigen. Nach einigem Überlegen fällt ihm schließlich ein, dass er mit Büchern auch noch etwas anderes anfangen könnte…

Dieses Buch hat uns durch die sehr witzige Grundidee und die sehr schönen, beinahe collagierten Illustrationen begeistert. Natürlich soll das Buch die Lust am Lesen wecken – doch ganz ehrlich, wem dieses Buch in die Finger gerät, hat seine Lust am Lesen schon längst entdeckt.

Mittlerweile ist „Der unglaubliche Bücherfresser“ auch als „Pop-Up“ Version erschienen, die man hier bekommen kann: Der unglaubliche kleine Bücherfresser

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 24. August 2012 von in ab 4 und getaggt mit , .
%d Bloggern gefällt das: