kinderbuchblog

Alles rund ums Kinderbuch

Pinguin gefunden

Ein Junge findet vor seiner Haustür einen Pinguin. Da ihm klar ist, dass der Pinguin wohl nicht alleine nach Hause findet, möchte er ihm gerne helfen. Doch niemand weiß, woher der Pinguin kam, weder das Fundbüro, noch die Vögel, noch das Quietscheentchen des Jungen. Als der Junge in einem Buch liest, dass Pinguine am Südpol leben, beschließt er, mit einem Ruderboot, den Pinguin dorthin zu bringen. Während der langen Fahrt erzählt der Junge Geschichten – und der Pinguin lauscht. Doch als sie am Südpol ankommen, sieht der Pinguin sehr traurig aus. Auf dem Weg zurück erkennt der Junge plötzlich, warum der Pinguin vor seiner Tür stand – und er rudert schnell zurück um  ihn zu holen. Doch der Pinguin ist verschwunden…. Kann der Junge seinen neuen Freund wieder finden?

Dieses wunderhübsche Bilderbuch von Oliver Jeffers behandelt die Themen Freundschaft und Einsamkeit, so dass sie sogar 2-jährige bereits verstehen können. Die klaren Illustrationen, die von sehr schönem Licht und leuchtenden Farben leben, unterstreichen, bzw. ersetzen die kurzen, prägnanten Sätze sehr eindrucksvoll.

Alles in allem ein Buch, das uns bereits beim ersten Vorlesen gepackt, und seit Monaten auch nicht mehr losgelassen hat.

Und wenn ihr es auch sofort haben wollt, geht es hier lang: Pinguin gefunden

Advertisements

Ein Kommentar zu “Pinguin gefunden

  1. papillionis
    24. Juni 2012

    Ich habe dieses Buch auf Englisch und die Illustrationen sind wirklich beeindruckend! Die Einsakmkeit ist ganz toll auf den Bildern eingefangen.

    Liebe Grüße,
    papillionis

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 29. Mai 2012 von in ab 2, Lieblings-Kinderbücher und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: