kinderbuchblog

Alles rund ums Kinderbuch

Bobo Siebenschläfer

Bobo – ach ja, der Bobo: „Das beliebte Bettkantenbuch von Markus Osterwalder für nimmermüde Kleinkinder“ – so steht’s auf dem Klappentext. Beliebt sind die Geschichten aber eigentlich nur bei Kindern – bei den allermeisten Eltern stossen sie zumeist auf Widerwillen. Man kann an diesen Büchern viel kritisieren: die wenig ansprechenden Illustrationen, die irritierende Wortwahl (doch Achtung, Herr Osterwalder ist Schweizer, und da heißt es nun mal „Schlachter“), das Benehmen von Bobo (bei ihm gibt es nur das Wort „will“, nicht das Wort „möchte“), die „klassische“ Rollenverteilung zwischen Bobos Eltern…. doch letztendlich begeistert es die kleinen Leser. Deshalb hat sich „Bobo“ auch einen Platz hier unter den Lieblingsbüchern verdient.

Dass Kinder so gerne aus „Bobo“ vorgelesen bekommen, liegt wohl vor Allem an den sehr einfach nachzuvollziehenden Geschichten aus dem Alltag des kleinen Siebenschläfers. Bobo zu Hause, beim Einkaufen, auf dem Spielplatz – diese Situationen kennt jedes knapp 2-jährige Kind. In einfachen Sätzen werden diese Situationen beschrieben, dabei finden sich immer 4 Szenen auf einer Doppelseite. Am Ende jeder Geschichte schläft Bobo ein.

Es gibt von Bobo 3 Fortsetzungsbücher, wobei die Qualität der Zeichnungen und der Geschichten von Band zu Band eher abnimmt.

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 26. Februar 2012 von in ab 2 und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: