kinderbuchblog

Alles rund ums Kinderbuch

Das kleine Ich bin Ich

“Das kleine Ich bin Ich” von Mira Lobe mit Zeichnungen von Susi Weigel gehört zu den absoluten Klassikern. Und zu Recht! Schon beim ersten Durchblättern begeistern die wunderbaren Illustrationen, beim Lesen überzeugen dann die tollen Reime.

Das Buch erzählt die Geschichte eines kleinen Wesens, das scheinbar verschiedenen anderen Tieren ähnelt – aber letztendlich doch nicht ganz wie die jeweils anderen Tiere ist. Und darüber ist es traurig. Um herauszufinden wer es ist, besucht es Pferde, Fische, Flusspferde, Papageien und Hunde und sagt:

“…Ob mir einer helfen kann?

Denn ich bin, ich weiß nicht wer,

schwimme hin und schwimme her,

schwimme her und schwimme hin,

möchte wissen, wer ich bin.”

Doch jedes Tier weist es ab. Nach einem langen Spaziergang macht das kleine Wesen plötzlich eine Entdeckung: “Sicherlich gibt es mich: ICH BIN ICH!”. Von nun an kann es sich wieder an der Welt erfreuen, und was das Wichtigste ist, es hat an Selbstbewusstsein gewonnen. Voll Stolz präsentiert es sich als “Ich bin Ich” allen anderen Tieren und wird nun auch herzlich angenommen.

Mira Lobes Buch schafft es, den Kindern (und uns) die Augen (wieder) dafür zu öffnen, dass jedes Wesen einzigartig und dabei liebenswert ist. Und auch wenn man anders ist, darf man darauf stolz sein und selbstbewusst in die Welt rufen: “Ich bin Ich”.

About these ads

Ein Kommentar zu “Das kleine Ich bin Ich

  1. kaddinsky
    4. April 2012

    Das ist einer meiner absoluten Lieblingsbücher und man kann gar nicht oft genug dafür plädieren – ich schenke es auch einfach gerne.

    “Du bist du.
    Und wer das nicht weiß ist dumm.
    Bumm.”
    <3

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 24. Februar 2012 von in ab 4, Lieblings-Kinderbücher und getaggt mit , , , .
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 44 Followern an

%d Bloggern gefällt das: